Wer steckt dahinter?

weblogostiftungedithmaryon

Im September 2015 konnte die Stiftung Edith Maryon mit ihrer Tochtergesellschaft Terra Libra Immobilien GmbH einen Großteil des Geländes der ehemaligen Kindl-Brauerei im Rollbergviertel erwerben. Im Sommer 2016 kamen noch die beiden Verwaltungsbgebäude dazu.

Verwaltet wird die Liegenschaft durch die Tochtergesellschaft VOLLGUT UG(h)&CoKG.

Ziel der Übernahme des VOLLGUT-Areals durch die Stiftung Edith Maryon ist es, eine der großen Industriebrachen in Neukölln langfristig für soziale, kreative und ökologische Nutzungen zur Verfügung zu stellen. Gebäude und Freiflächen sollen zu einem attraktiven Ort der Arbeit und Begegnung werden und einen Beitrag zu einer guten Nachbarschaft im Rollbergkiez leisten. Es soll auch zu einem stadträumlich zentralen Ort werden, der zur Identifikation im Quartier wesentlich beiträgt. Sozialverträglichkeit, Zugänglichkeit und Vielfalt, Umweltverträglichkeit, Ressourcenschonung und Abfallvermeidung sind für uns wesentliche Kriterien für die weitere Entwicklung.